Home / Aktuelles / Badekugeln selber machen – DIY – ❤ Beauty

Badekugeln selber machen – DIY – ❤ Beauty

Badekugeln selber machen als super Geschenkidee

 

Da wir es momentan ja noch ziemlich kühl haben und man besonders in den Wintermonaten gerne badet, dachte ich, dass ich euch heute zeige, wie das Badekugeln selber machen kinderleicht funktioniert.

Badekugeln eignen sich super als kleine Geschenkidee, Mitbringsel oder man nutzt sie selbst, um sich eine kleine Auszeit zu nehmen und zur Ruhe zu kommen. Nun folgt die Anleitung zur Geschenkidee Badekugeln selbermachen.

badekugeln selber machen

Badekugeln diy- Badekugeln selber machen

Zutaten zum Badekugeln selber machen:

  • 250 Gramm Natron
  • 125 Gramm Zitronensäure
  • 40 Gramm normale Speisestärke
  • 50 Gramm Milchpulver (da kann man die einfache Säuglingsmilch für benutzen)
  • 65 Gramm Kakaobutter
  • 1 Esslöffel Mandel- oder Kokosöl
  • Silikonförmchen, einen Badekugelformer oder Eierbecher
  • 1 Esslöffel Badeöl nach Wahl oder wer mag kann auch etliche ätherische Öle verwenden
  • Wer mag kann gerne noch Lebensmittelfarben in Pulverform zum Einfärben der Badebomben verwenden
  • Und natürlich kann man wahlweise auch getrocknete Blütenblätter oder tolle Teemischungen zum individuellen Gestalten verwenden der Badekugeln
  • Natürlich kann man noch, wenn man die Badekugeln verschenken möchte Geschenkpapier, Muffin Förmchen und diverse Bänder zum einpacken verwenden

Badebombe von INIBUD Seifenform DIY Badebombe Form Bath Bomb Molds mit 3 Größen 6 Sets 12 Stücke für Handwerk MG06-YWSFS001-016
--

In 10 Minuten hat man die Badekugeln schnell gemacht

Anleitung zum Badekugeln selber machen

 

Zunächst müssen alle trockenen Zutatenvermischt werden in einer Schale. Am besten zuvor die Zutaten in Pulverform gut sieben, damit diese auch wirklich fein sind und nicht klumpen.

Man muss darauf achten, dass die Mischung nicht mit Wasser in Berührung kommt, da diese sonst sprudelt und dies sollen die Kugeln ja erst im Badewasser.

Nun muss man die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen und anschließend mit dem Mandel- oder Kokosöl und dem Badeöl gut vermischen.

Dann kann man die Ölmischung zu dem Pulvergemisch hinzugeben und alles gut miteinander verkneten.

Dies wird dich an Kuchenteig erinnern, bei dem man zu viel Mehl verwendet hat. Also nicht wundern, da die Masse nicht perfekt haftet.

Nun musst du die Masse der Badekugeln in die Förmchen geben und für ein paar Stunden stehen lassen.

Falls du keine Förmchen hast, dann kannst du auch so Kugeln formen und diese dann auf Eierbecher legen, damit sie ihre runde Form behalten.

Nach ein paar Stunden kannst du, wenn du Silikonförmchen verwendet hast, diese vorsichtig lösen und anschließend für ungefähr zwei Tage trocknen lassen.

Nach dem Trocknen sind die Badekugeln fertig und du kannst sie zum Baden verwenden und dir eine Auszeit gönnen. Oder aber du verpackst nun die selbstgemachten Badekugeln und kannst sie verschenken.

Natron und Zitronensäure sind die Basis für die Badebomben. Sie lassen die Badebomben letztendlich sprudeln. Wobei es auch Rezepte gibt, die ohne diese Zutaten sehr gut funktionieren.

badekugeln selber machen

Badekugeln selber machen – Ist dies auch eine Idee für dich?

Ich finde die Ideen mit dem Badekugeln selber machen* wirklich toll, da man so einfach eine tolle Geschenkidee hat, die man individuell auf den beschenkten anpassen kann. Man verwendet sein Lieblingsbadeöl- oder Duft oder färbt die Badekugeln in eine Lieblingsfarbe ein.

Kleiner Tipp: Man kann auch problemlos Badekugeln selber machen mit Kindern, die haben nämlich dabei viel Freude!

Aber man kann sich mit den sprudelnden Badekugeln auch selbst eine Freude machen und kann in einer Badewanne mit ihnen super Entspannen.

Würdest du dich über selbstgemachte Badekugeln freuen? Oder hast du sogar schon mal Badekugeln selbst gemacht? Ich freue mich nämlich wie immer gerne über dein Feedback.

 

Weitere Informationen zur Badekugeln selber machen und Beauty gibt es hier:

8 comments

  1. So eine süße Idee! 🙂
    Badekugeln möchte ich auch sehr gerne mal selber machen, ich bade so gerne! 🙂
    Liebste Grüße Sarah <3

  2. Wie toll! Die Idee find ich so praktisch, war mir bisher unbekannt. Sehr schön, dass man immer was Neues dazulernt! Werde ich auf jeden Fall zum nächsten besuch bei meiner Besten mitnehmen! Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße, Juliet
    http://www.withjuliet.com

  3. Das ist wirklich ein toller Post und eine super Idee! Badekugeln eignen sich ja auch super zum Verschenken, das sollte ich vielleicht für das nächste Weihnachten im Hinterkopf behalten 🙂 Liebe Grüße, Julia

  4. Ein toller Artikel ! Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Bin gespannt Liebe Grüße Kate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.